Collège de l’Elysée

Lausanne

Eines der Hauptwerke von Charles und Frédéric Brugger, den Gründern unseres Büros. Diese Schule ist ein Paradebeispiel für die Region Lausanne.

Das College de l'Elysée wurde zwischen 1961 und 1964 im weiten und prächtigen gleichnamigen Park errichtet. Die verschiedenen Gebäude, die Höfe bilden, sind terrassenförmig angelegt und fallen sanft zum See hin ab. Die Volumen mit einer Betonstruktur haben die Form klar definierter Rechtecke, die weit nach außen geöffnet sind und entsprechen den Hauptprinzipien der modernen Architektur der Zwischenkriegszeit. Die bemerkenswerte Arbeit an der volumetrischen Komposition und Verkleidung, ist dem Bildhauer Hansjörg Gisiger zu verdanken und hinterfragt den Komplex eindeutig nach der für die Nachkriegszeit spezifischen Verbindung von Architektur und Skulptur.
COPYRIGHT

Jahr

1965

Entwickelt von

CCHE Lausanne SA (ex-C + F BRUGGER Architectes)

Programm

42 normale Klassenzimmer
26 Sonderklassen
3 Turnhallen
1 Rhytmiksaal

Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse

Architektur

Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse

Inneres

Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse

Archiv: Kurse am Elysée Hochschule

Karten

Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
Architecture de CCHE du Collège de l'Elysée Suisse
zurück zu Projekte