Craivavers

Lausanne

Auf einem großen Grundstück von fast 5.000 qm auf den Höhen von Chailly, auf dem ein alter Bauernhof, bestehend aus zwei Wohnhäusern und einer stolzen Villa aus den 60er Jahren, existiert, wollte die Eigentümerfamilie ergänzende Wohnungen schaffen, um alle an einem Ort zu versammeln, einem alten, seit mehreren Generationen bestehenden Gemüseanbaubetrieb.

Angesichts der einzigartigen, friedlichen und erhaltenen Atmosphäre dieses sehr grünen Ortes, setzt das neue Gebäude auf Diskretion, wobei das Hauptziel eine harmonische Integration in das Herz dieses Villenviertels ist. Um die Auswirkungen der baulich bedingten Masse und des Volumens zu brechen, passt sich die Morphologie des Gebäudes seiner Umgebung und den Nachbargebäuden an, gibt den Blick frei und komponiert mit dem Land für eine möglichst geringe Einwirkung. An der Fassade trennen horizontale Betonstreifen in der Verlängerung der Böden optisch die Geschosse.

Zwischen diesen starken Elementen befindet sich eine speziell für das Projekt entwickelte Holzfassade, die über die gesamte Höhe mit willkürlichen Öffnungen durchbrochen ist, die auf der Parkseite im Süden großzügig auf ausgedehnte Terrassen und Balkone zeigen und auf der Straßenseite in Form von intimeren Schießscharten übergehen. Dies ergibt drei Wohnungen unterschiedlicher Größe und Typologie: Die Räume sind großzügig, die Wohnräume öffnen sich nach Süden und genießen den Blick auf die Stadt und den See, während die Servicebereiche, Sanitäranlagen, Treppenhäuser und Waschküchen auf die Rückseite des Gebäudes beschränkt sind und ein geschlosseneres Raster bilden.

Das weitläufige Untergeschoss besteht aus großen Kellern, einem Parkplatz für 4 Fahrzeuge sowie einem Carnotzet, einem Treffpunkt und Gemeinschaftsraum für die Familie. Die Arbeiten an der Außenausstattung waren besonders sorgfältig. Zahlreiche Bepflanzungen sowie ein Teich umgeben das neue Gebäude und schaffen eine sanfte Verbindung mit der Umwelt und bieten ein idyllisches und ländliches Lebensumfeld.

Jahr

2016

Entwickelt von

CCHE Lausanne SA

Bauherr

Privatkunde

Programm

Bau eines Gebäudes mit 3 Wohnungen, Tiefgarage und gemeinsamem Versammlungsraum (Carnotzet) im Untergeschoss

Geschossfläche (BGF)

1.073 qm

Volumen (SIA)

2.963 m³

Realisierung

CCHE Lausanne SA

Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
Architecture de CCHE pour Craivavers Suisse
zurück zu Projekte