La Barberole

Saint-Sulpice

Die Residenzen von La Barberole befinden sich im Herzen einer Reihe von Wiesen, die sich im Süden zum Genfer See hin erstrecken und im Norden auf die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne und die Universität ausgerichtet sind.

An den Ecken öffnen sich nach zwei Seiten Loggia-Balkone, die den Blick von einer Fassade zur anderen freigeben. Die Wohnungen sind mit dem Minergie©-Label versehen und verfügen über eine Dreifachverglasung sowie Sonnenkollektoren auf dem Dach zur Warmwasserversorgung.

Jahr

2016

Entwickelt von

CCHE Lausanne SA

Bauherr

Chappuis & Delarive SA

Surface (SBP)

2.237 qm

Volumen (SIA)

14.389 m³

Realisierung

Edifea Vaud SA

Architecture de CCHE d'une résidence de logements La Barberole Suisse
Architecture de CCHE d'une résidence de logements La Barberole Suisse

Die beiden Gebäude erheben sich auf zwei Ebenen über dem Erdgeschoss und das Dachgeschoss bietet ein zusätzliches Stockwerk mit Terrassen und Veranden. Die gesamte Struktur besteht aus Beton, einschließlich des Daches. Die Betonfassaden, die mit hell verputzter Außendämmung verkleidet sind, werden durch quadratische und rechteckige Glasflächen belebt.

Architecture de CCHE d'une résidence de logements La Barberole Suisse
Architecture de CCHE d'une résidence de logements La Barberole Suisse

Zwischen den beiden Einheiten begünstigt ein Park die Begegnung zwischen den Bewohnern und beherbergt gleichzeitig eine Tiefgarage.

Architecture de CCHE d'une résidence de logements La Barberole Suisse
Architecture de CCHE d'une résidence de logements La Barberole Suisse
Architecture de CCHE d'une résidence de logements La Barberole Suisse
Architecture de CCHE d'une résidence de logements La Barberole Suisse

Die Wohnungen sind Studios und 2,5 bis 4,5 Zimmerwohnungen.

zurück zu Projekte