Loterie Suisse Romande

Lausanne

Um ihre verschiedenen Einheiten an einem einzigen Standort zusammenführen zu können, hat die Lotterie Romande beschlossen, das Gebäude in der Avenue de Provence 14-20 in Lausanne zu vergrößern und umzugestalten.

Die Wahl dieses Gebäudes, das bereits einen Teil seiner Abteilungen beherbergt, wurde aufgrund seiner Lage getroffen, einerseits in der Nähe der Autobahn, während es in der Agglomeration Lausanne bleibt, und andererseits in der Nähe verschiedener Verkehrsnetze wie Zug oder Metro.

Jahr

2016

Entwickelt von

CCHE Lausanne SA

Bauherr

Innere und äußere Umgestaltung, Erweiterung des Gebäudes.

Typologie

Transformation

Programm

Innere und äußere Umgestaltung, Erweiterung des Gebäudes.

Geschossfläche (BGF)

11.200 qm

Volumen (SIA)

36.000 m³

Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse

Mit dem Ziel, dieses von mehreren Mietern geteilte Gebäude neu zu verteilen, hat CCHE eine Struktur im gemeinsamen Innenhof entwickelt, um der Lotterie Romande einen einzigen, sichtbaren Eingang zu geben, der alle Ebenen und Dienstleistungen durch einen Laufsteg verbindet.

Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse

Der neue Standort entspricht durch seine äußere Hülle dem industriellen Charakter des Ortes, bietet aber im Inneren ein für die Lotterie Romande spezifisches Universum. Die Erweiterung hat die Form eines Baumes der das bestehende Gebäude überdacht, so wie ein Blätterdach, in das die umgebende Vegetation eindringt.

Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse
Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse
Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse
Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse

Das innere Umfeld wird aufgrund seiner weiten Flächen durch Boxen definiert, die mit den über eine Stadt verstreuten Häusern verglichen werden können: Die Häuser an der Fassade beherbergen geschlossene Büros und Konferenzräume, und die im Inneren sind den Dienstleistungen gewidmet. Die Zwischenräume, ein vor Blicken geschützter Arbeitsbereich, beherbergen die verschiedenen Abteilungen, während die Plätze, Orte des Austauschs und der Kommunikation, zur maschinellen Datenverarbeitung und den Cafeterien führt. Bestimmte farbige Flächen, wie z.B. Früchte im Baum, unterstreichen ihre Aufgabe und ermöglichen, sich in der Stadt zurechtzufinden.

Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse
Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse
Architecture de CCHE du bâtiment administratif de la Loterie Suisse Romande Suisse
CCHE-Architecture-Loterie-Romande
zurück zu Projekte