Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert.

Vaud

Luxuriöser Komfort des 21. Jahrhunderts in einem historischen Rahmen.

Das Bauprogramm des in Kategorie 2 des Verzeichnis des architektonischen Kulturerbes des Kantons Waadt klassifizierten Herrenhauses umfasst Orte, die ein sehr komfortables Familienleben bieten. Das bestehende Gebäude bildet mit seinem unterirdischen Anbau auf einem erhöhten Plateau, das eine herrliche Aussicht auf den Genfer See und die Region West-Lausanne bietet, ein harmonisches Ganzes. Die Schaffung einer großzügigen Öffnung sorgt dafür, dass natürliches Licht in diesen neuen Raum gelangt, ohne das Aussehen der Fassade und des geschützten englischen Gartens zu beeinträchtigen.

Die Qualität der bestehenden Innenräume wird aufgewertet, indem neue Öffnungen in der Fassade geschaffen werden, um Licht und Ausblicke in den Garten zu maximieren, und indem die Zirkulation innen durch ein neues Treppenhaus und einen Aufzug verbessert wird.

Die Innenatmosphäre, die durch die Gipsdecken, die mit bemalten Holzarbeiten verkleideten Wände und die Parkettböden geschaffen wurde, konnte durch die Verwendung edler Materialien und zeitgenössischer Objekte bereichert und diversifiziert werden.

Der Einsatz traditioneller Techniken steht im Einklang mit der Integration der heutigen Technologie, damit die Ziele der nachhaltigen Entwicklung erreicht werden.

Jahr

2020

Entwickelt von

CCHE Lausanne SA

Bauherr

Privatkunde

Programm

Unterirdisches Hallenbad und Spa, edles Stockwerk im Erdgeschoss, Zimmer und Privatbereich in den oberen Geschossen, geschützter englischer Garten mit Teich und Springbrunnen

Geschossfläche (BGF)

1.900 qm

Volumen (SIA)

6.120 m3

Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse

Renovierung der Molassefassade durch Schaffung neuer Öffnungen (vor den Arbeiten Scheinfenster), Verbundboden mit Minitec-Heizestrich (16 mm).

Luxuriöse Marmorverkleidung im Pool, in der Küche und im Sanitärbereich, Renovierung der bestehenden Fenster und Fenstertüren durch die Firma Baer (bestehendes Interieur, neues Doppelglas und Außenteil).

Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse

Neue Treppe zwischen Untergeschoss und Erdgeschoss, Verstärkung und strukturelle Änderung der bestehenden Treppe

Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse

Neuer Aufzug mit Glasschacht

Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse

Integration eines unterirdischen Pools und eines Spas in einen in Kategorie 2 klassifizierten Park (Verzeichnis des architektonischen Kulturerbes Waadt).

Eine Umgestaltung des historischen Gebäudes, Note 2, gibt den verlorenen Glanz einer Luxusvilla des 21. Jahrhunderts in einem historischen Garten wieder zurück.

Durch eine unterirdische Erweiterung wurde das Wohnprogramm um ein Spa und einen Innenpool erweitert. Der bestehende Baukörper auf seinem Kiesplateau bildet mit der Erweiterung ein harmonisches Ganzes. Eine einzige Öffnung, wie ein Schnitt im Boden, bildet ein Öhr und gewährleistet die Versorgung dieses neuen Raumes mit natürlichem Licht. Das Aussehen des Gebäudes, seine historischen Fassaden und der englische Garten werden dadurch nicht verändert.

Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Croquis de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse

Unterirdische Erweiterung mit Untermauerung

Die Qualität der bestehenden Innenräume wird durch die Öffnung der Scheinfenster in der Fassade, die bis ins Untergeschoss verlängerte zentrale Treppe zur Verbindung des Anbaus und der Ausblicke nach außen in jedem Raum verbessert.

Die Gipsdecken, Stuckleisten, bemalten Holzarbeiten und Parkettböden wurden mit edlen Materialien und zeitgenössischen Gegenständen angereichert und variiert, um dem Innenraum seinen früheren Glanz zu wiederzugeben.

Der Einsatz traditioneller Techniken steht im Einklang mit der Integration der heutigen Technologie, Wärmepumpe, Solarmodul und Pelletheizung damit die Ziele der nachhaltigen Entwicklung erreicht werden.

Architecture d'intérieur et transformation de CCHE pour un monument historique classé type 2 Suisse
Zurück zu Projekte