Vy-Creuse 9

Nyon

Das Projekt konnte problemlos in der Kontinuität der vom Büro entwickelten Realisierungen in dieser steil abfallenden Ader umgesetzt werden.


Der Dialog mit dem Nachbargebäude ergab sich von selbst. Dennoch sollte die Fassade leichter werden und sich von den Einschränkungen der Pfeiler befreien. Durch die Erweiterung der Balkone auf beiden Seiten der Struktur profitieren die Wohnungen von einer breiten Ausrichtung und vor allem von einem atemberaubenden Blick auf den See und das emblematische Château de Nyon.

Die Lage des Grundstücks, die Aussicht und der steile Abhang waren unsere Herausforderung, um das Gebäude harmonisch in das Gelände zu integrieren.

Ausgewählte Metallbänder in einem Taupe-Farbton unterstreichen die Balkone und greifen die Fensterrahmen an den Seiten- und Rückfassaden auf, die im Kontrast zur weiß verputzten Fassade stehen.

Der Garten, der aufgrund seiner Hanglage nicht zugänglich ist, profitiert dennoch von einer üppigen Vegetation. Er rahmt das Gebäude ein und bietet einen grünen Schirm für seine zukünftigen Bewohner.

Jahr

Im Bau

Entwickelt von

CCHE Nyon SA

Bauherr

Privatkunde

Programm

Gebäude mit 5 Wohnungen + Tiefgarage

Geschossfläche (BGF)

1.282 qm

Volumen (SIA)

4.047 m³

Künstlerische Arbeit

Fotografie/Journalismus-Projekt : Kenza Wadimoff und Renzo Stroscio

Architecture de CCHE pour les bâtiments d'habitations de la Vy-Creuse 9 à Nyon Suisse
Architecture de CCHE pour les bâtiments d'habitations de la Vy-Creuse 9 à Nyon Suisse

Baustelle

Architecture de CCHE pour les bâtiments d'habitations de la Vy-Creuse 9 à Nyon Suisse
zurück zu Projekte