Tête de Course

Nyon

Im Herzen von Nyon, in einem emblematischen, denkmalgeschützten Gebäude aus den 1940er Jahren, wurde ein neuer Ort mit einem innovativen Konzept geschaffen, ein Fahrradcafé. Tête de Course ist ein geselliger Ort, wo Sie essen und Ihr Fahrrad reparieren oder warten können. Das Renovierungsprojekt der Arkade wollte durch seinen architektonischen Stil einen Teil des industriellen Charakters der ehemaligen Nutzung der ursprünglichen Autowerkstatt erhalten. Die Arkade wurde vollständig isoliert und die neue Lüftung ist mit einer Wärmerückgewinnung ausgestattet. Der Sockel wird durch seine neue dunkle Farbe hervorgehoben.

Jahr

2021

Entwickelt von

CCHE Nyon SA

Bauherr

Privat

Typologie

Transformation

Programm

Umbau und Wiederverwendung einer Gewerbehalle: von der Autowerkstatt zum Fahrradcafé

Geschossfläche (BGF)

220 qm

Realisierung

CCHE Nyon SA

Architecture de CCHE pour Tête de course Nyon Suisse

Es wurde ein neuer Raum geschaffen, der mit dem Rhythmus der Jahreszeiten spielt, indem das abgerundete Eingangsvordach durch raumhohe, akkordeonförmige Glaswände geschlossen wird. Das offene innenarchitektonische Konzept erlaubt, die Köche hinter ihren Herden und die Mechaniker, die Fahrräder reparieren, vom Restaurant aus zu beobachten.

Architecture de CCHE pour Tête de course Nyon Suisse
Architecture de CCHE pour Tête de course Nyon Suisse
Architecture de CCHE pour Tête de course Nyon Suisse
Architecture de CCHE pour Tête de course Nyon Suisse
Architecture de CCHE pour Tête de course Nyon Suisse
Tête de Course
zurück zu Projekte